Das sind wir!

Reinhold und Elke Werner, Besitzer von Café Hainbach, Ferienwohnung Hainbach

Reinhold und Elke Werner

Sie führen Ihr Café und Ihre Ferienwohnung voller Leidenschaft. Wie sind Sie überhaupt dazu gekommen?

„Das Haus gehörte meinen Eltern, damals dienten die Räumlichkeiten schon als Pension. Als wir das Haus übernommen haben, haben wir es erstmal nur für uns genutzt und später eine Ferienwohnung im oberen Teil gebaut“, erklärt Reinhold Werner.

 

Elke Werner ergänzt schmunzelnd: „Genau, und durch die Lage direkt am Premiumwanderweg Via Adrina sind immer Wanderer an unserem Haus vorbei gelaufen. Draußen standen unsere Gartenstühle: Die Leute haben Platz genommen und sich gewundert, warum sie nicht bedient werden. Sie dachten scheinbar, hier wäre ein Café. Diese Gegebenheit haben wir dann genutzt und 2007 das Café Hainbach eröffnet.“

Ob in der Deko oder im Aufwand der Torten – bei Ihnen erkennt man die große Liebe zum Detail. Wie viel Arbeit steckt denn hinter dem Betreiben von Café und Ferienwohnung?

„Naja, mit dem Einkaufen, Putzen und Kochen ist es natürlich nicht getan. Wir backen alle Torten frisch, und wenn diese nicht 100-prozentig aussehen, dann werden sie nochmal gebacken - manchmal sogar bis tief in die Nacht. Dazu kommt, dass wir einfach einen sehr hohen Anspruch an uns selbst haben“, so Elke Werner.

 

„Wir sind fast schon perfektionistisch“, ergänzt Reinhold Werner grinsend und erklärt weiter: „Außerdem hat die Gastfreundlichkeit für uns Priorität, auch wenn wir Arbeit bis oben hin haben. Wir sind zu unseren Gästen immer freundlich.“

Darüber hinaus: Was zeichnet Ihre Arbeit noch aus?

Der Hausherr hat direkt eine Antwort parat: „Naja neben der Perfektion und der Tatsache, dass wir alles selbst machen, auf jeden Fall die Regionalität und Saisonalität. Wir beziehen unsere Produkte alle aus der Umgebung, so zum Beispiel das köstliche Eis, welches im Sauerland hergestellt wird. Wir sind mit viel Leidenschaft bei unserer Arbeit dabei und versuchen immer wieder, uns weiterzuentwickeln“.

 

Und auch Elke Werner weiß: „Familie, Freunde und Gäste loben, dass wir so authentisch und ehrlich sind. Wir machen niemandem etwas vor. Wir wollen etwas Gutes liefern und zufriedene Gäste haben. In unserer Ferienwohnung ist eine familiäre Atmosphäre, wir laden unsere Gäste auch gerne mal ins Café ein“.

Sie sind in Ihrem Leben schon viel gereist. Besonders Österreich hat Sie dabei fasziniert. Welche Inspirationen haben Sie von Ihren Reisen mitgenommen?

„Wir nehmen uns gerne touristische Ideen aus verschiedensten Regionen mit, um auch unserer Ferienwohnung neues Leben einzuhauchen“, so die Dame des Hainbachs.

 

Aber auch neue Rezeptideen für das Café werden von den Reisen mitgebracht, wie Herr Werner erklärt: „Wir lieben die Weingebiete, vor allem in Niederösterreich. Von dort nehmen wir eine erlesene Auswahl an Weinen mit. Aber auch die leckere Traubensaftschorle aus der Region hat es uns angetan; Die haben wir in unser Angebot aufgenommen. Der Meerrettich aus Österreich ist einfach der beste, deswegen nutzen wir nur diesen, um unsere selbstgemachten Flammkuchen zu verfeinern. Außerdem lieben wir den Original Almdudler in den schönen Flaschen, der im Café Hainbach natürlich auch nicht fehlen darf“.